Evoke 20 – Zwanzig Jahre Kölner Festival für digitale Kultur

Kunstfestival und Party: Seit 1997 ist die Evoke eine der wichtigsten Veranstaltungen für die digitale Kulturszene weit über Köln hinaus. Das Jubiläums-Event zum Auftakt der Kölner „Gaming-Woche“ findet vom 18. bis 20. August 2017 statt.

Köln, 15. August 2017 – Eine Institution der digitalen Kulturszene feiert runden Geburtstag. Die Evoke wird zwanzig Jahre alt. Vom 18. bis 20. August 2017 begrüßt der Veranstalter Digitale Kultur e.V. rund 500 Gäste aus ganz Europa zum Kölner Festival für digitale Kultur Evoke 20 in den AbenteuerHallenKALK. Die Evoke leitet traditionell die Kölner „Gaming-Woche“ ein, in der mit der gamescom ab dem 22.8. eine der größten Computerspiele-Messen weltweit stattfindet.



Im Mittelpunkt stehen am dritten Augustwochenende aber noch keine Spiele, sondern so genannte Demos: Programmierte digitale Kunstwerke aus Grafik und Musik, die von Computern in Echtzeit berechnet und angezeigt werden. Dabei setzen Spieleprogrammierer und Demokünstler auf ganz ähnliche Technologien; Demos sind jedoch im Unterschied zu Spielen nicht interaktiv. Sie sind zum Betrachten geschaffen und erschließen sich wie die klassische Film- und Videokunst über den Kontext der langen Geschichte ihrer Kulturszene.

Auf der Evoke 20 erwartet die Festival-Leitung über 100 Premieren von Werken aus der internationalen „Demoszene“. Nicht nur aktuelle PCs, auch Homecomputer aus den 1980er Jahren, Spielekonsolen oder Virtual Reality-Umgebungen kommen in dieser Szene zum Einsatz. Die Künstler stellen ihre neuen Produktionen in acht verschiedenen Wettbewerbskategorien vor. Wie bei einem Filmfestival werden die Einreichungen auf der Evoke 20 öffentlich präsentiert. Alle im Anschluss verliehenen Preise sind Publikumspreise: Die Zuschauer üben die Funktion der Jury aus und entscheiden darüber, wer am Sonntag um 13 Uhr die Ehrungen auf der Bühne in Kalk entgegennehmen darf.

* Rückblick auf 20 Jahre Evoke und Live-Stream von der Evoke 20
 *

Seit 1997 gibt es die Evoke, zu Beginn in Düren und Aachen. Seit 2002 findet sie in Köln statt und seit 2009 sind die AbenteuerHallenKALK Heimat der Evoke. In den vergangenen zwanzig Jahren feierten über 1.500 Produktionen ihre Premiere auf der Veranstaltung. Eine vom Festival-Team der Evoke kuratierte Auswahl ist auf YouTube zu sehen: youtu.be/AmJl9KreyWo (~3h Video)
Die Wettbewerbe der Evoke 20 werden am Abend des 19. August live auf Twitch.TV gesendet: twitch.tv/evoke

* Digitales Kunsthandwerk: Seminare zur Weiterbildung *

Auf der Evoke 20 werden zusätzlich zum Wettbewerbsprogramm drei Seminare angeboten, in denen ausgewählte Grundlagen für das digitale Kunsthandwerk der Demoszene vertieft werden. Am 19. August um 13 Uhr dreht sich alles um die Programmierung des legendären Heimcomputers Commodore Amiga, der bis heute für die Kreation von Demos zum Einsatz kommt. Um 16 Uhr werden aktuelle Technologien zur physikalisch korrekten Simulation von Beleuchtung vermittelt – gleichermaßen wichtig für Computerspiele und Demos. Und um 18:30 Uhr erwartet ein Vortrag über das Trend-Thema „Virtual Reality“ im Demoszene-Kontext die Besucher. Gerade „VR“ ist heute ein Spiele-Trend und dürfte ein großes Thema bei gamescom & Co. werden.

* Digitale Kunst zum Auftakt zur Kölner „Gaming-Woche“ 2017 *

Der Abschluss der Evoke 20 am Sonntagnachmittag markiert zugleich den Beginn der Kölner „Gaming-Woche“ 2017: Auf den Veranstaltungen RESPAWN (20.–21.8.) und devcom (20.–24.8.) treffen sich Spiele-Entwickler, die gamescom (22–26.8.) zieht gegen Ende der Sommerferien hunderttausende Gamer an.


** Übersicht: Evoke 20 – Kölner Festival für digitale Kultur **


* Öffnungszeiten:
Freitag 18.8. ab 16 Uhr durchgehend bis Sonntag 20.8. um 14 Uhr

* Veranstaltungsort:
AbenteuerHallenKALK
Christian-Sünner-Straße 8
51103 Köln

* Tickets:
35€ für die gesamte Dauer der Veranstaltung (keine Tages- oder Abendkarten erhältlich)
Vor Ort am Einlass & online: www.evoke.eu/2017/party/tickets/

* Weitere Informationen: www.evoke.eu


Wenn Sie die Evoke 20 in Ihrer Berichterstattung berücksichtigen möchten, Bildmaterial benötigen, sich für die Veranstaltung akkreditieren wollen oder Fragen zur Evoke und ihrer Geschichte haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR im Presseportal Köln veröffentlicht.

** Pressekontakt: **


Christian Brand
eMail: cb@digitalekultur.org
Telefon: +49 (0) 176 24 83 14 77

* Postanschrift:
Digitale Kultur e.V.
c/o Stefan Keßeler
Christinastr. 82
50733 Köln

* Impressum: www.digitalekultur.org/de/impressum.html

Die Evoke ist eine Non-Profit-Veranstaltung und wird organisiert vom gemeinnützigen Digitale Kultur e.V. aus Köln. Seit 1997 zählt sie zu den wichtigsten Demoscene-Events weltweit.

Die Evoke ist keine kommerzielle Veranstaltung, aber die Organisatoren sind stolz, von diesen Organisationen Unterstützung zu erhalten:
  • AbenteuerHallenKALK
  • Anki
  • 
DG-i
  • 
LANG AG
  • Radikant
  • SceneSat Radio
  • StieglerLegal
  • Viprinet

Buchtipps:

Beliebte Posts