Let´s Play Videos erstellen – Aufnehmen, bearbeiten, hochladen

In diesem Artikel werde ich kurz anreißen, wie man Let’s Play Videos aufnimmt, bearbeitet und auf Youtube veröffentlicht. Ihr werdet erfahren, wie ihr Computer- bzw. Videospiel aufnehmt, kommentiert und schneidet. Wenn ihr eine detailliertere Beschreibung wünscht, empfehle ich euch das Buch „Host me !? – Let’s Play Videos erstellen“, welches sowohl als Taschenbuch, als auch als eBook auf Amazon erhältlich ist.

Ich unterscheide da zwischen zwei Varianten:
• Variante 1 – die Aufnahme von PC – Spielen
• Variante 2 – die Aufnahme von Konsolenspielen
Es gibt noch eine dritte Variante – dem Aufnehmen von Tablet- bzw. Smartphone – Spielen.
Diesem Thema werde ich mich zukünftig widmen.

Variante 1 – Let´s Play von PC aufnehmen

Software

Um eine Aufnahme des Spieles durchführen zu können benötigt Ihr – ganz klar – Software.
Zum einen benötigt Ihr Software, um das Spielgeschehen aufzuzeichnen. Zum anderen benötigt Ihr Software für die Sprachaufnahme und den Schnitt.
Zum Aufnehmen des Spielgeschehens ist FRAPS am meisten verbreitet. Es kostet ca. 20,- €. Die kostenlose Testversion kann zum Erproben auch gerne genutzt werden. Sie hat aber Funktionseinschränkungen und das Video wird mit einer Werbeeinblendung versehen. Ich würde dennoch empfehlen, diese zuerst auszuprobieren. Denn damit könnt Ihr testen, ob Euer Rechner die entsprechende Performance zum Aufnehmen von Videos besitzt. FRAPS findet ihr unter http://www.fraps.com/.
Um die Audiokommentare hinzuzufügen und zu bearbeiten hat sich AUDACITY bewährt. Diese Software kostet nichts und ist hier zu finden: http://audacity.sourceforge.net/.
Als kostenlose Videoschnittsoftware wird LIGHTWORKS empfohlen. Diese findet Ihr u. a. auf http://www.chip.de/downloads/Lightworks_45845961.html.
Die PRO-Version benötigen Ihr nicht. Die kostenlose Version genügt völlig.

Windows Movie Maker

Um die Dateigröße zu optimieren, solltet ihr die Video-Datei von LIGHTWORKS verkleinern, da Ihr diese letztendlich bei YouTube noch hochladen müssen. Windows Movie Maker bietet sich an, da diese Software den meisten Windows-Versionen bereits beiliegt. Natürlich könnt Ihr auch jeden beliebigen anderen Videokonverter verwenden bzw. (bei entsprechender Bandbreite) auch eine große Datei hochladen.

Das Vorgehen

Bevor das eigentliche Spiel gestartet wird, öffnet man die beiden Programme (FRAPS und AUDACITY).
Für die Aufnahme des Audiokommentares empfehle ich ein Headset (Kopfhörer + Mikrofon)
Für die Aufnahme des Computerspieles sollte bei FRAPS die Einstellungen Full Size und 30fps gewählt werden.
Unter der Rubrik Sound Capture Settings setzt man den Haken auf Record Win7 sound – Stereo für den Ton des Spiels. Die Einstellung Stereo reicht völlig aus.
Der Haken bei Lock framerate while recording muss gesetzt sein.
Der Speicherort muss gewählt sein. Idealerweise wäre es eine eigene Festplatte (nicht nur eine eigene Partition) mit hoher Zugriffszeit.
Unter dem Video Capture Hotkey wählt man eine Taste zum Starten der Aufnahme. Idealerweise sollte diese eine Taste sein, die nicht im Spiel belegt ist.
Jetzt wird das Spiel gestartet. Wechselt über die Tastenkombination ALT + Tab zu AUDACITY und startet die Tonaufnahme Eures Mikrofons. Drückt erneut die Tastenkombination ALT + Tab, bis ihr wieder zu Eurem Spiel gelangt. Startet die Videoaufnahme mit dem gewählten Hotkey.
Wenn man schließlich die Videospiel- und Tonaufnahme beendet hat (Ähnlich wie zu Beginn werden nun beide Prozesse beendet. Mit der Hotkey-Taste beendet man die Aufnahme mit FRAPS. Mit der Alt + Tab –Taste wechselt man zwischen den Programmen), wendet man sich zunächst dem Audiokommentar in AUDACITY zu. Diesen speichert man als MP3 in möglichst hoher Qualität ab.
Selbstverständlich könnt ihr das Spiel jetzt schließen.
Die Aufnahme des Videospieles und des Kommentars ist abgeschlossen.

Variante 2 – Let´s Play von Konsole aufnehmen

Um von einer Konsole ein Let’s Play Video zu erstellen, kommt man an einer Anschaffung von spezieller Hardware leider nicht vorbei.
Es gibt zwei Möglichkeiten ein Gameplay-Video zu erstellen:
• Mit PC über eine TV-Tuner-Karte
• oder ohne PC mit der Mitschnittbox Game Capture HD von Avermedia

Gameplay-Video mit der Mitschnittbox Game Capture HD von Avermedia

Die Box kostet ca. 100,- € Die High Definition Box (HD) ist etwas teurer.
Es bleibt euch überlassen, in welchem Online-Shop ihr diese kaufen wollt. Unter http://www.google.de/shopping könnt ihr den billigsten Anbieter herausfinden.
Außerdem braucht ihr ein Speichermedium, auf dem die mitgeschnittenen Videos abgespeichert werden können. Die Capture-Box besitzt einen USB-Anschluss, mit dem ihr einen USB-Stick oder eine externe Festplatte verbinden könnt.
Das Gerät kann jede HD-Auflösung bis maximal 1080i abgreifen und mit H.264-Kompression als AVI-Datei speichern. Ein separater PC ist für den Mitschnitt nicht mehr notwendig. Neben der Box legt Avermedia eine Fernbedienung und die notwendigen Kabel für Xbox 360, PS3 und Wii in den Karton.
Die Box wird zwischen Konsole und Fernseher geschaltet und schleift die Signale künftig durch. Das bestehende HDMI-Kabel muss im Übrigen beiseitegelegt werden. Da die PlayStation 3 und die neueren Baureihen der Xbox 360 (samt neueren Dashboard-Versionen) eine HDCP-Verschlüsselung nutzen, funktioniert die Game Capture HD ausschließlich über die beiliegenden Komponentenkabel.
Nintendos Wii bietet ohnehin keinen HDMI-Ausgang – auch hier können andere Komponenten genutzt werden. Nach dem Verbinden aller Kabel und dem Start von Fernseher, Capture-Box und Konsole geht es wie folgt weiter:
Bevor ihr die erste Aufnahme starten könnt, muss das Speichermedium (USB-Stick oder –Festplatte) erkannt und eventuell formatiert werden. Das Menü wird mit der Fernbedienung gesteuert.
Die Einstellungen erlauben Aufnahmen in SD-, 720p- oder 1080i-Qualität. Je höher die Auflösung, desto höher der Speicherbedarf auf dem USB-Stick bzw. der USB-Festplatte. Außerdem kann die Bitrate in drei Stufen angepasst werden. Eine halbe Stunde Video-Material in 1080i bei einer Datenrate von 10 MBit/s benötigt etwa 1,5 bis 2 GByte Speicherplatz.
Weiterhin gibt es zwei unterschiedliche Aufnahme-Modi: Standard und Echtzeit. Im ersten Fall steht das komplette Menü samt aller Funktionen zur Justierung zur Verfügung. In diesem Modus kommt es jedoch zu leichten Lags und einem kurzen schwarzen Bildschirm nach Start der Aufnahme. Der Echtzeit-Modus bietet ausschließlich die Snapshot- und die Aufnahme-Funktionen.
Ich würde folgende Einstellungen empfehlen:
• 720p und 10 MBit/s im Echtzeit-Modus
Das externe USB-Gerät (Stick oder Festplatte) kann dann anschließend an der Rechner angeschlossen werden, um das Gameplay-Video zu bearbeiten und bei YouTube hochzuladen.
Kopiert das Video auf eure PC-Festplatte.
Startet AUDACITY. (Vergesst nicht euer Mikrofon bzw. Headset anzuschließen).
Startet die Aufnahme und lasst das Gameplay-Video laufen und kommentiert es nachträglich. Anschließend beendet Ihr die Aufnahme.

Gameplay-Video mit TV-Karte

Natürlich besteht auch die Option, die Spielekonsole an den PC anzuschließen. Dazu benötigt ihr eine TV-Karte mit entsprechenden Eingängen. HDMI, Cinch … je nach Konsole und eine entsprechend mitgelieferte Aufnahmesoftware.
Ihr könnt gerne mal nach „TV-Karte HDMI Eingang“ bzw. „Capture TV HD“ googlen.
Ich empfehle z. B. die „AVERMEDIA Game Broadcaster HD“ Diese findet ihr u. a. hier: amzn.to/1LiYJiI
Schließt die Konsole gemäß dem Handbuch an. Es ist wichtig, den HDMI-Eingang zu wählen. Startet anschließend die Software zur Aufnahme.
Parallel startet auch AUDACITY.
Wieder wird sowohl eine Gameplay-Video-Datei, als auch eine Kommentar-Audio-Datei erstellt.
Diese gilt es dann mit dem Schnittprogramm eurer Wahl zu verknüpfen, das Video anschließend zu komprimieren und bei YouTube hochzuladen. Bitte bedenkt, dass ihr kein komplettes Spiel aufzeichnen und kommentieren dürft, sofern nicht bei dem Hersteller der Spiele um Erlaubnis gefragt wurde. Nicht das noch eine Unterlassungserklärung wegenUrheberrechtsverletzung ins Haus geflattert kommt. Kommentierte Ausschnitte des Spieles sind okay. Falls Ihr vorhabt, ein komplettes Walkthrough oder Longplay aufzuzeichnen, nehmt doch einfach Kontakt bei den Spielefirmen auf. In der Regel haben diese nichts dagegen, da gut gemachte Let’s Play Videos Werbung für das Spiel ist. Aber sicher ist sicher. Bekannte Let’s Player, die häufig komplette Spiele auf YouTube kommentiert vorstellen, haben sogar Kooperationsverträge mit den Firmen wie z. B. Nintendo und Co.

Weitere Details, eine Anleitung zum Videoschnitt, dem Hinzufügen des Audiokommentares und wie ihr durch Werbeeinblendungen sogar Geld verdienen könnt, erfahrt ihr in dem Buch:
schindegger amazon
„Host me !? – Let’s Play Videos erstellen“
ISBN-10: 1503154262
ISBN-13: 978-1503154261

oder als eBook:
ASIN: B00FVSIRLK


 Buch ansehen bei Amazon.de

Buchtipps: