Mit Spielen gegen Fake News - #gaming #fakenews @digitale_spiele

Eindrücke des „Fake Jams: News Games & Nachrichtenkompetenz“

Berlin, 12. April: Am vergangenen Wochenende lud die Stiftung Digitale Spielekultur gemeinsam mit Maschinen-Mensch alle Interessierten zu einem Game Jam in die Games Academy Berlin ein. Die Schirmherrschaft für diesen Game Jam hatte die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters übernommen. Die acht entstandenen Spiele bestechen durch eine charmante und durchweg kreative Herangehensweise an die Themen Fake News und Nachrichtenkompetenz.
Innerhalb von 48 Stunden haben über 40 angemeldete TeilnehmerInnen mit Hintergründen in Game Design, Journalismus, Programmierung, Kunst und Kulturwissenschaften vom 6. bis 8. April 2018 insgesamt acht Spiele entwickelt, die sich dem Themenkomplex Fake News und Nachrichtenkompetenz widmen. Neben digitalen Spielen wurden Kartenspiele, analoge Installationen sowie Kombinationen aus analogen und digitalen Spielelementen entwickelt. Sie können unterschiedlichsten Genres von Geschicklichkeitsspielen bis hin zu „Visual Novels“ zugeordnet werden. Die Ergebnisse zeigen, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt waren. Die entstandenen digitalen Spiele können unter https://itch.io/jam/fakejam-2018 kostenlos gespielt werden.

Die Schirmherrin des Game Jams, Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, dazu: „Ich bin beeindruckt, mit welch kreativer Schaffenskraft, mit wieviel Sachverstand, Teamgeist und Leidenschaft die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb von nur 48 Stunden qualitätsvolle Spiele zum Thema „Fake News“ und Nachrichtenkompetenz entwickelt haben. Das Projekt zeigt, wie selbst ein Thema, das seit Längerem Gegenstand des politischen und gesellschaftlichen Diskurses ist, mittels innovativer Formate völlig neu beleuchtet werden kann. Die Veranstaltung ist ein weiterer Beweis dafür, dass Games mittlerweile zu Recht als Kulturgut anerkannt sind.“

Wenn Sie weitere Informationen über die Veranstaltung erhalten möchten, können Sie sich gerne per E-Mail an Carolin Wendt von der Stiftung Digitale Spielekultur wenden. Bilder von der Veranstaltung können aus der Bilder-Galerie des Projekts herunterladen geladen und mit schriftlichem Hinweis auf die Stiftung Digitale Spielekultur verwendet werden.

Der Game Jam wurde finanziell von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unterstützt. Kooperationspartner der Stiftung Digitale Spielekultur waren die Games Academy und Maschinen-Mensch.



Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Beliebte Posts